Mein Blog

Was Smarte Lerner anders machen

Wir allen wurden geboren mit Talenten, Potenzialen und Begabungen. Manche jedoch nutzen ihre Potenziale besser als die anderen. Was den Unterschied ausmacht ist, wie wir lernen. Schauen wir doch zusammen, was die sogenannten „Smarten Lerner“ anders machen.

Sie lernen immer

Unser Schulsystem ist so aufgebaut, dass wir zuerst jahrelang in der Schule lernen, danach gehen wir arbeiten. Allerdings kann Lernen auch ein lebenslanger Prozess werden und das ist genau das, was die Smarten Lerner machen. In jeder Situation können wir etwas Neues lernen, sei es andere Kulturen im Geschäftsleben oder im Urlaub kennen und verstehen lernen, über Lebensmittel, die für unsere Gesundheit vorteilhaft sind oder aber was wir besser reduzieren oder ganz vermeiden sollen; über die Menschen in unserer Umgebung und wie sie Erfolge erzielen und was man daraus lernen und übernehmen kann. Smarte Lerner sind immer neugierig und stellen Fragen, um Zusammenhänge zu erkennen und daraus zu lernen.

Sie sind gute Beobachter

Jeden Tag eine gleiche Route zur Arbeit zu fahren oder laufen, bedeutet nicht, dass wir achtsam viele interessante Dinge wahrnehmen. Auch hier ist Neugier gefragt. Smarte Lerner sind im Hier und Jetzt, immer bereit, Kleinigkeiten und Veränderungen zu sehen. Oft sind sie nicht die, die viel reden, sondern diejenigen, die stattdessen Fragen stellen; sie hören aufmerksam zu und lernen dabei.

Sie probieren Neues aus

Jeder hat bestimmt schon mal ein Kind beobachtet, welches die Welt entdeckte und alles mit Neugier anschaute und dann versuchte, immer wieder etwas Neues zu machen. Es klappte nicht immer sofort, aber dies spielt keine Rolle, denn dann wird das Kind es immer wieder probieren. Die Kinder haben ein Ziel und geben nicht auf, wenn etwas nicht sofort funktioniert; die Erwachsenen verlernen diese Fähigkeit. Genau das machen zeichnet aber auch die Smarten Lerner aus - etwas Neues ausprobieren und darauf fokussiert zu bleiben.

Sie haben Spaß beim Lernen und machen es gerne

Spaß ist der beste Motivator, um was Neues zu lernen. Es wurde sehr oft bewiesen, dass wenn wir mit Leichtigkeit und Spaß lernen, wir das Erlernte besser und länger behalten, als wenn wir unter Druck stehen.

Sie denken nicht, sie sind clever

Smarte Lerner reden nicht sehr viel. Ihr Wissen und Ihre Fähigkeiten nutzen Sie nicht, um andere zu beeindrucken, sie lernen aus einem inneren Antrieb, sie wollen sich selbst zufrieden stellen. Sie können selber sehr genau einschätzen, was sie nicht wissen und im selben Moment nutzen sie die als neue Energie, die sie antreibt. Wenn sie etwas nicht wissen, tun sie nicht so als ob, im Gegenteil, sie stellen Fragen und wollen ihre Neugier befriedigen.

Wir alle verschwenden sehr viel von unseren Möglichkeiten, in dem wir nicht schlau genug lernen. Wir sollten uns alle etwas von den Smarten Lernern abschauen und unser Leben wäre in jedem Fall kreativer, glücklich, entspannter und voller Leidenschaft, neues zu entdecken.

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Wenn Sie mir schreiben möchten: Kontaktformular. Ich freue mich auf Ihr Feedback.